„Drei, Fünf, Acht und die Königin ist gemacht“

DIE  KÖNIGINNEN ZUCHT

 

Jeder Imker kennt den Spruch oder hat ihn schon einmal gehört.

Aus diesem Spruch lässt sich ableiten, dass die Aufzucht von Königinnen kein großes Geheimnis und nicht nur etwas für Profis ist.

Meines Erachtens kann jeder, der sich mit Bienen auskennt und weiß, was zu beachten ist, Königinnen züchten.

Hinzu kommt, dass man sehr viel über die Königinnenzucht in guten Fachbüchern nachlesen oder z.B. viel Wissenswertes im Internet erfahren kann. In guten Foren wird dieses Thema immer wieder intensiv diskutiert.

Es  gibt sehr durchdachte Stecksysteme, z.B. das von Herrn Karl-Heinz Jenter (Zuchteinheit-Umstecksystem) oder das weit verbreitete Nico System.

In der Vergangenheit habe ich viel experimentiert und dadurch das optimaleste System zur Ablegerbildung und Königinnen-Vermehrung für mich persönlich entdeckt.

So bin ich ein Freund des Umlarvens geworden und nutze dafür ausschließlich den Schweizer Umlarvlöffel und die Nico Näpfchen mit Näpfchenhalter.

Für meine Bedürfnisse genau das Richtige, denn ich liebe das schnelle und rationelle arbeiten!

 

 

Doch kommen wir zur Aufzucht von Könniginnen oder besser gesagt:

Der Vermehrung von Königinnen und der Ableger-Bildung.

Ich kann jedem Imker die „Völkervermehrung in vier Schritten“ von Herrn Liebig empfehlen.

Diese bringt folgende Vorteile für den Imker mit sich:

-       Einfache Ablegerbildung

-       Kein kompliziertes Umhängen von Waben

-       Schnelle Entwicklung der Ableger

-       Einheitliches Wabenmaß

Imkerei Horst Steen
Wöstenhof 4
23715 Hutzfeld

horst.steen@gmx.de
Tel.: 04527-246596